Lagerprogramm

Unser diesjähriges Bundeslager steht unter dem Motto

Wir haben alle gemerkt, dass sich das Klima in den letzten Jahren geändert hat und vor allem extreme Wetter wie Dürren oder Starkregen zugenommen haben. Weil viele Bäume geschwächt sind, kann sich der Borkenkäfer stark vermehren und vor allem Fichtenwälder sterben ab. Für manche Tiere, wie Spechte und Totholz bewohnende Insekten, ist der neue Lebensraum zwar besser, für viele andere fehlen die Lebensgrundlagen. So kann ein lange aufgebautes Gleichgewicht zwischen den Lebensräumen kippen.

Es ist also jetzt die Zeit etwas zu tun, um unseren Wald dem Klima anzupassen. Das sehen unsere fünf Vögel, die uns die letzten Jahre begleitet haben, genauso. Deshalb laden Sylvia Schwarzstorch, Rocko Rotmilan, Kurt Kleiber, Wilma Waldkauz und Sandro Schwarzspecht alle Tiere und Gruppen zur Konferenz der Waldtiere nach Coesfeld ein. Wir werden eine Woche lang jeden Tag einen anderen Teil des Waldes unter die Lupe nehmen (unsere Motto-Tage) und spannende Exkursionen machen. So werden wir zu Expertinnen und Experten für verschiedene Lebensräume im Wald.  

Mit vielen neuen Erfahrungen und neuem Wissen kommen wir am Ende der Woche zur Konferenz der Waldtiere zusammen. Gemeinsam entscheiden wir, was uns im Wald besonders wichtig ist, entwickeln Ideen für den Wald der Zukunft und wie wir diesen schützen können. So können wir gemeinsam unser Bestes tun, um unseren Wald zu retten! 

Natürlich gibt es auch das altbekannte und bereits entgegengefieberte Begleitprogramm zu unserer Konferenz – neben den Wettstreiten, den Ausflügen und dem Abschlussabend, könnt ihr euch also jeden Tag auf viele spannende AGs freuen.

Übersicht

Und hier findet ihr noch eine tabellarische Übersicht über die BULA-Woche:

Kommentare sind geschlossen.