Nachtwachen gesucht!

die Vogtei ist beim Bundeslager für die Sicherheit und das Einhalten der Lagerregeln auf dem Platz verantwortlich. Tagsüber übernimmt die Aufgabe ein kleines Team aus Basis-Mitarbeiter*innen und Vogteihelfer*innen. Nachts wollen wir in Absprache mit der Bundesleitung auf das bewährte Nachtwachen-Konzept zurückgreifen. Wir planen in jeder Nacht zwei Schichten á vier bis fünf Stunden. Für jede Schicht benötigen wir eine*n Schichtleiter*in und mindestens zwei bis drei Nachtwächter*innen. Es sind also 14 Schichten der Nachtwache zu vergeben. Je nach Größe des Landesverbandes wäre es also gut, wenn ihr zwei bis vier Schichten meistern würdet. Der*die Schichtleiter*in sollte als Gruppenleiter*in anerkannt sein und über eine gewisse Autorität und auch Fingerspitzengefühl verfügen. Ihre*seine Aufgabe wird es sein, das Team von der Vogtei aus per Funk zu begleiten und in Notfällen und kniffligen Situationen einzugreifen. Er*sie führt das Wachbuch und hat für ihre*seine Schicht die Verantwortung.

Die Nachtwache sollte mindestens 18 Jahre alt sein und den*die Schichtleiter*in als Vorgesetzte*n respektieren. Darüber hinaus sollten sie kommunikationsfähig sein.

Bitte wendet euch für Rückfragen oder Team-Meldungen an unsere Mailadresse vogtei@waldjugend.de oder vor Ort direkt an die Vogtei.

Ordnungsdienste gesucht!

Liebe Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter,

die Vogtei ist beim Bundeslager für die Sauberkeit und Ordnung auf dem Platz verantwortlich. Dazu werden wir in bewährter Weise Horten und Horste für Dienste einteilen. Damit ihr einen Überblick über die Tätigkeiten habt, erhaltet ihr hier schon einmal eine kurze Info zu dem, was während des Lagers zu tun sein wird.

Wir sind froh, dass wir auf dem Lagerplatz fest installierte Toiletten und Duschen haben. Damit es angenehm ist, sich dort aufzuhalten, gibt es einen Toiletten-Dienst, der sich für einen Tag um ausreichend Papier, Seife und die Reinigung der Toiletten und Duschen kümmert.

Wir haben auch schöne Spülstellen mit heißem Wasser am Platz. Auch diese Stellen gilt es zwei Mal am Tag – nach dem Mittag- und Abendessen – zu reinigen.

Für das gemeinsame Abendprogramm wird es ein Gemeinschaftszelt geben. Morgens hat jeweils eine Horte oder ein Horst die Aufgabe dort „Klar Schiff“ zu machen und die Ordnung wiederherzustellen.

Damit unsere Lagerstraßen auch bei Dunkelheit zu erkennen sind, wird abends eine Gruppe dort alle Kerzen anzünden.

Um die Einteilung schnell und stressfrei über die Bühne zu bringen, erhaltet ihr bei der Anmeldung auf dem Lagerplatz eure Einteilung für einen Dienst. Es kann auch sein, dass ihr zwischen zwei Diensten wählen könnt. Also überlegt euch doch vorher schon, was euch am liebsten ist.

Bitte wendet euch für Rückfragen an unsere Mailadresse vogtei@waldjugend.de oder vor Ort direkt an die Vogtei.

Vogtei-Helfer*innen gesucht!

Beim Bundeslager ist die Vogtei der erste Anlaufpunkt für Menschen, die sich anmelden oder über das Programm informieren möchten. Außerdem koordinieren wir Sauberkeit und Ordnung auf dem Lagerplatz. Nicht zuletzt laufen in der Vogtei auch alle Fäden zusammen, wenn es um die Lagerregeln und die Sicherheit auf dem Platz geht.

Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verfügt das Vogtei-Team über Basis-Mitarbeiter*innen, die von einer Reihe von Vogtei-Helfer*innen ergänzt werden. Ein*e Vogtei-Helfer*in ist im Laufe der Woche für mindestens drei Schichten (jeweils vier Stunden) in der Vogtei aktiv. Diese Aufgabe eignet sich für junge Mitglieder von Landesleitungen oder Gruppenleiter*innen, die keine volle Verantwortung in ihrer Gruppe haben.

Du kannst durch diese Tätigkeit einen guten Einblick in die Organisation eines Lagers bekommen und deine eigenen Erfahrungen als Gruppenleiter*in einbringen.

Bitte melde dich per Email an bula.vogtei@waldjugend.de